Jerusalem Altstadt I

Der Verkehr in Tel Aviv war ja schon nicht ohne, aber Jerusalem ist die H├Âlle. Ich komme gut rein, die Richtung stimmt, aber f├╝r die letzten 3 Kilometer bis zum Hostel brauche ich ├╝ber eine Stunde.

Ich mache mich trotzdem sofort nachdem ich eingecheckt habe auf den Weg in die Altstadt. Ich gehe durchs Jaffa-Tor rein und verlaufe mich binnen weniger Minuten. Das Labyrinth aus engen Gassen, kreuz und quer, hoch und runter ist noch krasser als ich es mir vorgestellt habe. ├ťberall wird man angequatscht, ich falle auf einen alten Araber herein, der mir ungefragt das Grab K├Ânig Davids zeigt und mir daf├╝r 20 Schekel abkn├Âpft…

Pl├Âtzlich biege ich um die Ecke, gehe durch einen Sicherheitsscanner und stehe auf dem Platz vor der Klagemauer, irre.

Damit lasse ich es auch gut sein f├╝r heute. Dummerweise habe ich mir auf dem Hinweg weder die Nummer der Buslinie, die ich genommen habe, noch den Namen der Haltestelle an der ich eingestiegen bin, gemerkt. Also marschiere ich den kompletten Weg zur├╝ck, schlappe 2,5 Kilometer. Gute Nacht!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.