ITB 2015

Ich komme gerade von der diesj├Ąhrigen ITB zur├╝ck und ausser jeder Menge Fernweh habe ich mir ca. 5kg an Informationsmaterial mitgebracht. Zuerst mal alles M├Âgliche f├╝r meine Ukraine/Russland-Reise und ich merke, dass ich ein Problem habe: Es gibt ├╝berall so viel zu sehen, dass ich gar nicht weiss, wo ich anfangen soll. Es war ja schon vorher klar, dass die Zeit mal wieder viel zu kurz sein wird, aber diesmal erschl├Ągt mich das Angebot dermassen, dass ich wirklich selektiv vorgehen muss. In Moskau gibt es bestimmt 100 Museen, von denen gesch├Ątzt ein Viertel f├╝r mich interessant ist, dazu Tonnen von Sehensw├╝rdigkeiten. In St. Petersburg sieht es nicht anders aus und, was ich nicht dachte, Kiew steht dem in nichts nach.

Ich habe mir also Wunschlisten erstellt und bin gerade dabei, diese rigoros zusammenzustreichen. Ich will ja nicht nur von einem Termin zum n├Ąchsten rennen, sondern auch mal rumgammeln, mich irgendwo hinsetzen und Leute beobachten, abends die lokalen Alkoholika ausprobieren und dann ausschlafen usw.

F├╝r den Herbst bin ich immerhin schon so weit, dass ich mir Kuba abgeschminkt habe, das ist als Backpacker zu teuer. Ich denke ├╝ber Japan nach, das hatte ich letztes Jahr schonmal durchgerechnet und entgegen der landl├Ąufigen Meinung ist das Land relativ g├╝nstig zu bereisen. Der Plan w├Ąre, zu Beginn und zum Ende der Reise insgesamt eine Woche in Tokyo zu verbringen und dazwischen zwei Wochen mit einem Railpass rumzufahren.

Sollte auch das mein Budget ├╝berschreiten, wird es wieder S├╝dostasien, Kambodscha, Laos oder Malaysia stehen auf meiner Liste ganz oben. H├Ątte ich doch nur mehr Zeit zum Reisen, verdammt aber auch!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.