Nordkorea/Peking

Ich bin etwas weiter mit der Planung f├╝r meinen Herbst-Urlaub, so wie es aktuell aussieht, werde ich tats├Ąchlich nach Nordkorea reisen. Ich werde mich hier und jetzt nicht ├╝ber moralische Aspekte einer solchen Reise auslassen, das Land interessiert mich (nicht erst seit gestern), ich habe die Gelegenheit und ich kann es mir leisten, also nehme ich die M├Âglichkeit wahr. Punkt.

Ich bin mit einem deutschen Reiseveranstalter in Kontakt und die Planung sieht so aus:

  • 03.10.2014: Flug Berlin – Peking
  • 04.10.2014: Flug Peking – Pj├Ângjang
  • 04.10. – 11.10.2014: Nordkorea, das Programm kann man hier finden
  • 11.04.2014: Flug Pj├Ângjang – Peking
  • 11.10. – 24.10.2014: Peking
  • 24.10.2014: Flug Peking – Berlin

Dabei bleiben mir noch fast zwei Wochen f├╝r Peking, was Zeit f├╝r diverse Ausfl├╝ge zur Mauer und ins Hinterland l├Ąsst. Das ist eine feine Sache, denn bisher hatte ich f├╝r Gro├čst├Ądte immer nur ein paar Tage.

Die Nordkorea-Aktion wird nat├╝rlich eine besondere Reise werden, zum einen ist das das erste Mal, dass ich nicht individuell unterwegs bin, sondern als Teil einer Gruppe, zum anderen ist in Nordkorea nochmal alles anders. Man muss zwar mittlerweile bei der Einreise nicht mehr sein Handy abgeben, aber ich werde ausserhalb des Hotels keinen Schritt alleine machen d├╝rfen. Jede Reisegruppe bekommt zwei Begleiter zugeteilt, die sich um alles k├╝mmern und w├Ąhrend der gesamten Zeit im Land nicht von unserer Seite weichen werden.

Wer nicht bereit ist, das zu akzeptieren und Probleme hat, sich z.B. vor der Statue von Kim Il Sung zu verbeugen, der muss sich ein anderes Ziel suchen. Ich habe nat├╝rlich eine Meinung zu dem Land und dem System, sehe das aber pragmatisch: Wer in ein Land reist, muss sich den dort ├╝blichen Gegebenheiten und Regeln anpassen, das ist selbstverst├Ąndlich und das mache ich ├╝berall so. In Nordkorea ist das nun sehr speziell und geht weiter als in sonst einem Land, aber das ist ein Preis, den ich zu zahlen bereit bin.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.