Koh Tao 2

Zombie-Modus aus. Heute bin ich fit und besorge mir als erstes eine neue Unterkunft. Die Lage hier ist zwar traumhaft, aber erstens gibts kein WLan und ausserdem nerven die Bars in der Bucht mit ihrer Musik bis 3:00h nachts. Die Suche gestaltet sich schwieriger als erwartet, denn die Pl├Ątze die ich mir raussuche sind entweder belegt oder zu abgeranzt.

Ich werde nach mehreren Stunden hin- und herfahren f├╝ndig und werde morgen fr├╝h in eine H├╝tte etwas n├Ârdlich von Sairee umziehen. Dort habe ich zwar keinen Meerblick, daf├╝r aber Klimaanlage, WLan und warmes Wasser.
Ich fahre noch ein wenig auf der Insel rum und besuche sp├Ąter Eva, sie und Janosch haben ein kleines Haus in Sairee gemietet. F├╝r etwa 250,-ÔéČ / Monat inklusive Strom und Wasser haben sie zwei Zimmer, K├╝che, Bad und eine gro├če Terrasse in einer ruhigen Ecke von Sairee, abseits von Bars und Touristen. Nicht schlecht.

Heute abend haben die beiden aber keine Zeit, also verabschiede ich mich und wir verabreden uns f├╝r die kommenden Tage. Vorher ├╝bergebe ich noch die h├Âchst willkommenen Mitbringsel, vor allem die Dosen mit Leber- und Blutwurst…

Sp├Ąter am Abend esse ich unversch├Ąmt gutes Pad Thai f├╝r wenig Geld und verbringe den Rest des Tages mit Leo-Bier am Hals, Buch in der Hand und der Katze auf dem Schoss in der H├Ąngematte. K├Ânnte nicht besser sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.